www.Blankenheim-info.de - Infos rund um Blankenheim

Home
Nach oben
Veranstaltungen
Bürgerservice
Bilderbuch
Informationen
Ortschaften
Geschichte
Freizeit
Links
Firmen
Museen
Unterkünfte
Vereine
Francais
English
Wegbeschreibung
Postkartenversand
Kontakt
Impressum

Römervilla
Tiergartentunnel
Karneval
 



powered by crawl-it

Burg Blankenheim

Johann Heinrich Gillessen  - Burg Blankenheim

Die Ruinen der Stammburg der Herren von Blankenheim liegen auf einem nach Westen gegen das obere Ahrtal vorgeschobenen Bergsporn, der nach Osten durch Gräben und Mauern in der Art einer Abschnittsbefestigung abgeriegelt werden mußte: Alte Abbildungen vermitteln eine Vorstellung vom früheren Aussehen der Burg. Sie gliedert sich in zwei Teile: die ungefähr rechteckige Oberburg und die auf der Südseite darunter gelegene, im l7. Jh. neu befestigte Unterburg. Der Zugang zur Oberburg erfolgte von Osten über einen Seitenzweig der alten römischen Straße. An den Flanken einer Reihe von hintereinandergeschalteten Innenhöfen standen verschiedene Gebäude der Burg, vor allem die Wirtschaftsbauten. Der Palas aber lang auf der äußersten Westspitze des Bergspornes. Er hatte etwa 15 x 12 m Größe und war vor allem zur Talseite stark befestigt. Ihre für lange Zeit bestimmende Gestalt erhielt die Burg Blankenheim in der zweiten Hälfte des 15. Jhs., als Graf Gerhard VIII, der Sohn des Herzogs Wilhelm I. von Jülich, sie zu einem repräsentativen Schloß ausbaute. Auch im 18. Jh. wurde weiter an der Burg gebaut. Von den Franzosen erobert und zerstört, wurde Schloß Blankenheim auf Abbruch verkauft. 1927 erwarb die Deutsche Turnerschaft die Ruine, die sie im Zusammenwirken mit dem Landeskonservator Rheinland wiederherstellte. Heute dient sie als Jugendherberge.

aus: Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern, Band 26

Die Burg Blankenheim erwähnte man erstmals im Jahre 1273. Der Name der Herren von Blankenheim lässt sich von ihrer ersten Nennung bis zu ihrer Flucht vor den Franzosen in ununterbrochener Reihenfolge verfolgen. 

 Sehenswürdigkeiten 

 Von der Burg Blankenheim, die vor den Franzosenkriegen eine riesige Festung darstellte, lässt sich die wahre Größe heute nur noch erahnen. Oben auf der Burg genießt man jedoch einen einmaligen Ausblick auf die Stadt und Umgebung. Den ältesten Teil der Burg bildet der dreigeschossige Palas aus dem 13. Jh.. Der Wohntrakt entstand erst viel später, vermutlich im 20. Jh., hier erbaute man einzelne Bereiche als Jugendherberge aus. 

 

Burg Blankenheim

Jugendherberge Blankenheim

Tiergartentunnel

Home ] Nach oben ] Angeln ] Ärzte und Apotheken ] Ausflugstipps ] Bildungseinrichtungen ] Sehenswürdigkeiten ] Feuerwehren ] Gesangsvereine ] Musikvereine ] Sportvereine ] Adressen Vereine ] sonstige Vereine ] Zahlen - Daten - Fakten ] Urgeschichte ] Das - Tal Blankenheim - ] [ Burg Blankenheim ] Die Grafen von Blankenheim ] Graf Salentin Ernst von Manderscheid ] Grafschaft Manderscheid ] Villa rustica in Blankenheim ] Eifel zu Pferd ] Heiliger Nepomuk ] Jakobsweg ] Eifelmuseum ] Naturschutzgebiete in der Gemeinde Blankenheim ] Notruftafel Gemeinde BLankenheim ] [ [ Notruftafel Gemeinde BLankenheim ] Reisemobilstandplatz ] Strassenverzeichnis ] Wacholderhaine ] Wandertouren um Blankenheim ] Wintersport in der Eifel ] Zeitungen und Medien ] Tourismusinformation ]